Wurde DIE ZEIT christlicher? Vertritt sie mehr katholische Standpunkte?

Auf dieser Seite sehen Sie, welche Tendenz die Artikel seit Januar 2013 haben. Die roten Punkte stehen für Artikel pro Kirche, Religion oder/und Christentum, grüne Punkte sind für kritische Beiträge (blau gleich neutral). Ist das noch DIE ZEIT der Herausgeber Gerd Bucerius und Marion Gräfin Dönhoff?

Die kleinen Bilder zeigen Ausschnitte aus den Beiträgen. » Hier kommen Sie auf das Resümee das alle paar Monate aktualisiert wird.

Seiten

Enrico Crasso vom Vatikan angeklagt
#31 21, S. 54
#31 21, S. 54
von: Evelyn Finger u. a.
"Ich habe den Vatikan mehrfach vor schlecheten Geschäften bewahrt."
Evelyn Finger besucht Enrico Crasso in Lugano. "Ich habe für den Vatikan viel Geld verdient." G+Z
die überflutete Kirche
#30 21, S. 56
#30 21, S. 56
von: Katja Bernardy
"Es predigen die zwei wichtigsten Kirchenmänner ..Präses Thomas Latzel und der katholische Bischof Stephan Ackermann"
und: "Wie die Kirche zu den Bedürftigen kommt" G+Z
A. Rosebke, Koordinator der Seelsorger
#30 21, S. 56
#30 21, S. 56
von: Pfarrer W. Thielmann
"Ich in Journalist - und Pastor. .. Jetzt, in der Einsatzzentrale bitten Helfer auch mich um Seelsorge."
und: "Notfallseelsorger begleiten Überlebende zurück in Ihre Dörfer" G+Z
Ost und West Kirchenmiglieder
#30 21, S. 46
#30 21, S. 46
von: Wolfgang Thielmann u. a.
"Jahrhundertelang prägten die christlichen Kirchen das Leben. Zahlen zur Entkirchlichung der Gesellschaft"
neutraler Punkt, viel Graphik "51% waren im Jahr 2020 Mitglied einer der .. Kirchen" "93,7% .. im Jahr 1960"
Fanziska Junge, Pfarrerin
#29 21, S. 58
#29 21, S. 58
von: F. Jung, Pastorin
"Deshalb versuche ich den Menschen in der Kirchengemeinde Heimat zu geben."
die Pfarrerin Franziska Junge weiter: "Bei Gott sind sie geborgen. Er kennt sie, wie sie wirklich sind." G+Z
Domprediger Michael Bartsch
#29 21, S. 58
#29 21, S. 58
von: Domprediger M. Bartsch
"Am liebsten mache ich Gottesdienste, bei denen wir unseren .. Dom durchschreiten."
zweiter von fünf Beträgen zum Thema 'Kirchen in Sachsen-Anhalt' G+Z
Theologe F. Schorlemmer
#29 21, S. 58
#29 21, S. 58
von: E. Finger u.a.
"Tatsächlich haben sie (in Sachsen-Anhalt) .. selbst in verlassenen Landstrichen imposanteste Dome"
Evelyn Finger kann nichts Gutes über die kath. Kirche bringen, dann halt über fünf evangelische Dome G+Z
#29 21, S. 17
#29 21, S. 17
von: u. a. T. Borchert
"Über die römisch-kath. Kirche ließen sich hingegen ganz andere Geschichten mit .. Kinder erzählen."
weiter: "Ich komme mir vor, als würde ich eine Legende aus dem Mittelalter lesen."
#29 21, S. 17
#29 21, S. 17
von: z. a. K. Czupor
"Ziel vom Christentums war es, den Glauben an das Heilige in der Natur auszurotten und durch einen Gott zu ersetzen"
und: "Das gewohnte Schweigen der Kirche ist kaum zu ertragen. Nichts sehen, nichts hören"
Carlo Acutis, seliggesprochen
#29 21, S. 17
#29 21, S. 17
von: A. Preuss, K. Eimers
"Aufgrund großer Zweifel ... bin ich aus der Kirche ausgetreten. Ihr Dossier bestätigt mir, dass meine Entscheidung richtig war."
weiter: "Wie wäre es mit einem zuständigen Heiligen für all die weltweit missbrauchten .. Kinder?"
Carlo Acutis, seliggesprochen
#29 21, S. 17
#29 21, S. 17
von: u. a. Dr. M. Hein
"Wie kann das sein, dass ... die ZEIT drei Seiten darauf verwendet, unkommentiert Heilsgeschichten der kath. Kirche zu veröffentlichen?"
weiter: "Unglaublich, dass die ZEIT dieser Geschichte drei Seiten einräumt" +dazu
dazu: die Leserbriefredaktion zeigt, ZEIT Leser wünschen diese kath. Richtung nicht, wofür diese Homepage steht
Zeremoie für tote Kinder in Kanada
#28 21, S. 56
#28 21, S. 56
von: E. Finger / A. Englisch
"Deren Sterblichkeit war enorm hoch, ehemalige Missionsschüler verglichen ihre Internate mit Konzentrationslagern."
drei Vatikanexperten fragen "Übersteht der Papst diese Krise?", der mit 85 Jahren alles aufklären will G+Z
Papst Franziskus
#28 21, S. 56
#28 21, S. 56
"Papst Franziskus hat Indigenen-Vertreter aus Kanada nach Rom eingeladen"
Kolumne: Katholik Justin Trudeau schämt sich und besuchte 751 Gräber, der Papst will aufklären G+Z
Häuptling D. Rankin
#27 21, S. 69
#27 21, S. 69
von: E. Finger, Protokoll
"Der Virus der sexuellen Perversion hatte leider auch einige Frauen Gottes befallen, die für uns sorgen sollten."
Hauptling D. Rankin über Missbrauch in Missionsschulen und: "Ich kenne gute Christen und Priester." G+Z
#27 21, S. 50
#27 21, S. 50
von: Ijoma Mangold
"Das Buch 'Reich Gottes' ist Histografie und Autobiographie in einem. Es ist eine Doppelbiogaphie von Lukas und Paulus."
'Reich Gottes' ist eines der "10 Bücher, die das Leben verändern", klar Religion ist mit dabei
Buch von Dominique Rankin
#27 21, S. 48
#27 21, S. 48
"Rankin gehört dem Weltbund Religion for Peace an."
Kolumne stellt das Buch von D. Rankin vor, der in Missionsschulen gezwungen wurde G+Z
Carlo Acutis, seliggesprochen
#27 21, S. 13
#27 21, S. 13
von: Moritz Aisslinger
"Selten hat die Kirche einen Menschen schneller seliggesprochen als Carlo Acutis."
Millionärssohn stirbt mit 15 und wird selig gesprochen - drei Seiten und 5 Bildern über den "Influencer Gottes"
S. Huberg, progressiv
#26 21, S. 60
#26 21, S. 60
von: Jonas Weyrosta
"Die römisch-katholische Kirche ist mehr als ein reaktionärer Haufen alter Männer."
"Ein ev. Pfarrer will homosexuelle Paare nicht segnen, sein kath. Kollege schon." G+Z
Präses A.-N. Heinrich
#26 21, S. 40
#26 21, S. 40
von: M- J. Hartung / J. Schoener
"Ich halte die rationale theologische Ebene für wichtig, aber wenn man auf ihr bleibt, geht manchmal etwas verloren."
eine 25 jährige Studentin wird Präses der ev. Kirche, dazu eine Seite Interview
#26 21, S. 36
#26 21, S. 36
von: Ulrich Schnabel
"Wenn Sie nur ein Buch über religiöse Erleben lesen könnten, dann lesen Sie 'Die Vielfalt religiöser Erfahrung'"
William James weiter: "Tatsächlich aber wird Religion erst im persönlichen Erleben lebendig."
#26 21, S. 16
#26 21, S. 16
"Der Held ist eher Papst Franziskus, ... Halt, .. hiergeblieben, .. mach deinen Job ... zu Ende."
der zweite Leserbrief fragt "Ob so der 'tote Punkt' der katholischen Kirche ... überwunden werden kann?"
#25 21, S. 60
#25 21, S. 60
"Mein Glaube, dass nach dem Tod nicht das Nichts kommt, hilft mir"
"Glaube bedeutet für mich Solidarität" drei Beiträge waren kritisch, vier neutral G+Z
#25 21, S. 55
#25 21, S. 55
von: A.-K.Tlusty
"Als Pfarrerin glaube ich, jeder hat einen Funken Gott in sich."
sieben 'pro Glaube' - Sätze wie: "Als Altkatholik ist mir die Eucharistiefeier wichtig." G+Z
Kardinal Marx
#24 21, S. 60
#24 21, S. 60
von: M. Anssaldo / W. Thielmann
"Marx .. hat die Flucht nach vorn angetreten, er kapituliert aus einer Position der Stärke"
Anerkennende Sätze zu Marx und viel Kritik zu Woelki, der in Köln Erzbischof bleiben will G+Z
Kardinal Woelki
#24 21, S. 60
#24 21, S. 60
von: M. Anssaldo / W. Thielmann
"Franziskus .. ärgert sich sehr über das böse Wort von Marx, hieß es .. aus der Kurie gegenüber der ZEIT"
Hinweis in Kolumne auf viele Extraseiten unter: zeit.de/Christ-und-Welt G+Z
Bischöfin Kerstin Fahrs
#24 21, S. 40
#24 21, S. 40
von: Martin Spiewak
"In der evangelischen Kirche gilt das Prinzip des Priestertums aller Glaubenden. Das ist faszinierend"
eine Bischöfin und eine Präsidentin (Uni) sind Schwester und reden über Karriere und Arbeit
#24 21, S. 1
#24 21, S. 1
von: George Löwisch
"Beim Rücktritt von .. Marx geht es um mehr als nur den Missbrauch, es geht um die Zukunft der Kirche"
viel Anerkennung für seinen Rücktritt auf Seite 1 "Was Marx tut, ist tatsächlich respektabel." +dazu
dazu: "Früher musste sich rechtfertigen, wer nicht in der Kirche war. Heute ist es umgekehrt." (Gott sei Dank!!!)
Kardinal Anders, Ermittler
#23 21, S. 58
#23 21, S. 58
von: u. a. Raoul Löbbert
"Im Erzbistum gibt es eben nicht nur Menschen, die austreten. Glaube ist etwas zutiefst Persönliches"
"Der Papst schickt zwei Ermittler nach Köln. Können sie das Erzbistum befrieden?" (natürlich nicht!) G+Z
"Lehrer sollen gläubig sein"
#23 21, S. 38
#23 21, S. 38
von: Joachim Wagner
"In Hamburg ist der Religionsunterricht nicht nach Konfession und Religion getrennt."
der gemeinsame Untericht hat "großen Integrationseffekt" und ist "ein Modell für ganz Deutschland"
zwei von drei Theologen
#22 21, S. 64
#22 21, S. 64
von: Evelyn Finger
"Viele Wege führen zu Gott. Mein Weg ist nur einer, auch die anderen sind gottgewolt."
Jude, Christ und Moslem in einem 'House of One'. 30 der 46 Mill. zahlen Steuerzahler - siehe Link hpd.de G+Z

Seiten